Artikel-Schlagworte: „mac“

Ein ISO Image von CDs/DVDs mit dem Mac erstellen

Mittwoch, 18. Januar 2012
  1. Medium einlegen
  2. Terminal anwerfen und folgendes eingeben:
    $ drutil status
    Die Ausgabe sieht in etwa so aus:
    Vendor Product Rev
    MATSHITA DVD-R UJ-898 HE13

    Type: CD-ROM Name: /dev/disk2
    Sessions: 1 Tracks: 1
    Overwritable: 00:00:00 blocks: 0 / 0.00MB / 0.00MiB
    Space Free: 00:00:00 blocks: 0 / 0.00MB / 0.00MiB
    Space Used: 71:29:43 blocks: 321718 / 658.88MB / 628.36MiB
    Writability:

  3. Jetzt das Medium unmounten:
    $ diskutil unmountDisk /dev/disk2
    (Wichtig ist hier das „disk2″, wenn in Schritt 2 bei Name z.B. disk1 stand, dann muss hier natürlich auch disk1 stehen.)
    Disk /dev/disk2 unmounted
  4. Mit Hilfe von dd lässt sich nun einfach das ISO Image erstellen
    $ dd if=/dev/disk1 of=myimage.iso bs=2048
  5. Fertig!
  6. Das Image kann man noch fix testen:
    $ hdid myimage.iso

Was ihr damit mach ist euch überlassen. Ich nutze diesen Weg um Software von CDs auf dem Netbook nutzen zu können.

Das ist keine Anleitung zum erstellen von unerlaubten Kopien. Fragen und Kommentare dazu werden gelöscht.

Was hast du so alles auf deinem Mac installiert?

Sonntag, 15. Januar 2012

Adium – Multiprotocol Instant Messenger

Adobe Creative Suite CS4 – Photoshop, Illustrator, InDesign und co.

Alfred – Ersatz für Spotlight mit eheblichen Mehrwert. Kostet ca 18€

Amazon MP3 Downloader – Verlangt Amazon um die gekauften mp3s zu laden.

AppCleaner – Räumt beim löschen von Apps wirklich alles weg

AppFresh – Hält alle Apps aktuell

Aptana Studio – IDE für html/css/js Entwicklung, basiert auf Eclipse.

Archiver – Entpackt mir alles, hab ich irgendwie mal umsonst bekommen. Kostet aktuell 16€

Aurora – Firefox. Dev Channel Version.

BetterTouchTool – Benutze ich nur um Fenster besser anordner zu können. Kennt man evtl von Windows 7.

Canon Utilities – Das bringen die Canon EOS DSLR mit. Lädt Bilder runter und macht viel Zauberkram

Charles – HTTP Proxy, ähnlich wie Fiddler. $50

Cloud – Läd Dateien hoch, generiert dafür nen link und vereinfacht so das sharen

CPA – Cocoa Packet Analyzer – Paket Sniffer

Colloquy – IRC Client

DiffMerge – Hilft beim vergleich von Dateien.

diffpdf – PDFs vergleichen

DiskWave – Was belegt wie viel Speicher auf meiner Festplatte?

Dropbox – Synchronisiert die Ordner auf mehreren Geräten und mit Kontakten

Echofon – Twitter Client

Eclipse – Gut, ne IDE.

Firefox – Ein Browser.

f.lux – Passt die Farbtemperatur des Bildschirms an das Außenlicht an.

GoogleChrome – Ein anderer Browser.

Growl – Das macht die tollen kleinen Fenster rechts oben 😀 – Kostet seit neustem 2€ im Appstore.

Handbrake – Ein Video transcoder.

iA Writer – Eine App zum schreiben. Kein Schnick Schnack, kein Müll.

ImageOptim – PNG, JPEG und Gif perfekt komprimieren.

Keynote – Powerpoint alternative, gibts im iWork Paket.

Last.fm – Kleine App damit iTunes scrobbeln kann.

LittleSnitch – Software Firewall mit Netzwerkomnitor.

MacFuse – für den Les- und Schreibzugriff auf externe Platten die auch Windows verstehen will. (wird nicht mehr gepflegt und läuft nicht auf Lion)

MacPorts – Paketverwaltung für OS Pakete.

Mediathek – Alle Sendungen der Mediathek der öffentlich rechtlichen anschauen und herunterladen.

MoneyMoney – Homebanking made in Berlin! 15€

MusicManager – Gibt es mit dem Google Music Account, sorgt dafür das die Musik vom Rechner in zu Google Music übertragen wird.

Numbers – Excel alternative, gibt es im iWork Paket.

Omnigraffle – Zum visualisieren von Prozessen und erstellen von Diagrammen.

Opera – Noch ein Browser!

Pages – Word alternative, gibts im iWork Paket.

Palm Emulator – Emulator für die webOS Entwicklung.

Postbox – Eine Mail und Thunderbird alternative, teste ich gerade, mal schauen ob sich das länger hält. $30

Remotedesktopverbindung – Werkeug von Microsoft um auf Windows PCs im Netz zuzugreifen (Den Download gibts irgendwo auf der MS Seite…)

Sequel Pro – MySQL Datenbankverwaltung.

Skype – Skype eben, Videotelefonie, Filesharing und Chat.

SmartSvn – Fixe SVN Gui. Die Testversion reicht, ansonsten $79.

Sublime Text 2 – Aktueller Lieblingseditor. Kostet $60, die Testphase läuft aber bisher ohne zeitliche Einschränkung.

TeamViewer – Fernwartung ohne komplizierte Firewalleinstellungsorgien.

TextMate – Ein Editor. 45€

Thunderbird – Email Anwendung.

Tower – Git Gui für 49€.

Transmission – Zuverlässiger BitTorrent Client.

Transmit – DER FTP Client. 34€

VirtualBox – Verwalten und betreiben von virtuellen Maschinen. Ähnlich wie VMware.

VLC – Einziger notwendiger Media Player.

Hinweis:
– keine Affiliate Links
– versuche die Liste aktuell zu halten